Wir bitten um euer Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Umstände alle Termine und Planungen unter Vorbehalt stehen. 

Wir gehen davon aus, dass wir im Spätsommer für alle Teilnehmer und unsere Mitarbeiter sicherere und unbeschwertere Veranstaltungen durchführen können.
Daher haben wir die neuen RuhrChallenges auf Sonntag, den 29. August und die Ruhr2NorthSeaChallenge auf Samstag, den 4. September verschoben.

10. MÄRZ 2021   |   Freischaltung des Shops

Moin und Glückauf, liebe RuhrChallenges-Freunde!

Wir freuen uns, dass es wieder losgeht! In diesem außergewöhnlichen Jahr war und ist unsere persönliche Herausforderung zur Durchführung der neuen RuhrChallenges und der Ruhr2NorthSeaChallenge größer als sonst. Wie wird die „allgemeine Lage“ im Sommer sein? Unter welchen Auflagen dürfen wir die Touren durchführen? Wie kommen die Restaurants, die unsere Service-Points unterstützen, durch die Krise – und welche Hygieneauflage müssen sie erfüllen? Was können und müssen wir tun, um die Veranstaltungen in diesem Jahr wieder zu einem unvergesslichen und tollen und möglichst sicheren Erlebnis für alle Beteiligten zu machen? Viele Fragen sind noch offen, wir werden an der einen und anderen Stelle improvisieren müssen, aber eines steht fest: Wir haben trotzdem und jetzt erst recht richtig Bock auf die RuhrChallenges 2021!

Natürlich habt auch ihr, unsere Teilnehmer und RuhrChallenges-Fans, ein schwieriges Jahr hinter euch – die Einschränkungen des Alltags zehren an den Nerven, und für viele sind die wirtschaftlichen und sozialen Umstände schwierig oder gar dramatisch. Trotzdem habt ihr „uns die Stange gehalten“: Mehr als 80 Prozent der Teilnehmer, die für 2020 angemeldet waren, haben ihre Buchung auf 2021 übertragen oder in einen Gutschein für unseren Shop umgewandelt. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön – ihr sichert damit die Fortführung der RuhrChallenges!

Allen, die sich jetzt trotz der unklaren Lage zu den Touren anmelden, geben wir ein Versprechen: Falls wir die Touren zu einem geplanten Termin nicht durchführen dürfen, gilt „aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Eure Anmeldungen bleiben in jedem Fall gültig bis zur nächsten Veranstaltung. Wenn wir einen Termin verschieben müssen, seid ihr automatisch angemeldet. Wenn ihr einen neuen Termin nicht wahrnehmen könnt oder wollt, bekommt ihr einen Gutschein in der vollen Höhe des bezahlten Betrags für unseren Shop, der bis Ende 2022 gültig ist, also auch noch für die Touren 2023 verwendet werden kann. Wenn ihr auch das nicht wollt und – aus welchen Gründen auch immer – nicht mehr teilnehmen wollt, erstatten wir bei einer Stornierung bis zum Meldeschluss der stattfindenden Veranstaltung (ca. vier Wochen vor dem Termin) 75 Prozent des bezahlten Betrags. 

Wir sind überzeugt, mit dieser Regelung einen guten Kompromiss für eure und unsere „Planungssicherheit“ anbieten zu können.
Wir freuen uns auf eure Anmeldungen – bleibt aktiv und gesund und habt einen guten Start in einen hoffentlich tollen Fahrradsommer 2021!

Euer RuhrChallenges-Team.

You bike, we provide.